top of page

Tipps für eine angenehme Akustik

Damit wir Menschen uns in Räumen wohlfühlen, sind mehrere Bedingungen notwendig. Neben Beleuchtung und der Einsatz bestimmter Materialien, spielt die Akustik eine wichtige Rolle. In Räumen mit angenehmer Akustik fühlen wir uns wohler, als in Räumen, die hallen.


Altbau mit Dachgiebel
Große hohe Räume hallen unangenehm

Woran liegt das? In Räumen, die wenig Schallwellen zurückwerfen, fühlen wir uns geborgen. In großen Räumen, die hallen, fühlen wir uns klein und auch ein bisschen verloren. Eine angenehme Akustik ist dabei die einzige nicht bzw. kaum sichtbare Berücksichtigung einer Raumplanung.


Glatte Oberfläche wie Wände, Hochglanzoberflächen, Spiegel und Glas reflektieren die Schallwellen und werfen sie zurück in den Raum. Der Raum hallt. Das ist insbesondere in Räumen mit einer hohen Decke problematisch.


Was gibt es bei der Raumplanung für eine angenehme Akustik zu beachten?


Stoffe sorgen für eine angenehme Akustik und schaffen Gemütlichkeit

Wohnzimmer mit Wandpaneelen

Hänge Vorhänge auf! Je mehr Struktur der Stoff hat und je dicker, desto mehr Schall wird absorbiert also geschluckt.


Kissen und Decken mit weichem Stoff wie Samt, Fell oder Strick eigenen sich besonders gut, wenn es um eine angenehme Akustik geht. Vor allem, wenn du eine Ledercouch hast, die, die Schallwellen zusätzlich reflektiert.



Auch Wandverkleidungen sind eine gute Möglichkeit eine angenehme Akustik zu fördern.

Wir Interior Designer nutzen dafür gerne Tapeten, da sie momentan ohnehin Trend sind. Insbesondere Oberflächen, die eine gewisse Struktur vorweisen, tragen zu einem angenehmen Ambiente bei. Wandpaneele - ob aus Holz oder in 3D-Optik: modern und schallabsorbierend.


Bilder - nicht nur dekorativ, sondern auch schallabsorbierend

Leinwandbilder mit Struktur eigenen sich dabei hervorragend. Vorsicht: Glasrahmen verstärken den Hall noch.


Möbel haben wohl den größten Effekt auf eine angenehme Akustik

Möbelstücke - insbesondere ein Sofa und Sessel mit weichem Stoff schlucken den Schall sehr gut. Beachte dabei: Große Räume vertragen große Möbel, kleine Räume eher kleine Möbel.


Ich hoffe, dass dir der Artikel gefallen hat und du die Tipps für dein Zuhause nutzen kannst. Wenn dir das alles zu theoretisch war und du dir Unterstützung bei der Umsetzung einer Umgestaltung oder Renovierung wünscht, erstelle ich dir gerne dein persönliches Einrichtungskonzept, abgestimmt auf deinen Geschmack, deine Bedürfnisse und nach deinen Budgetvorgaben. Schreib mir einfach eine kurze Nachricht und lass uns darüber reden, wie ich dir am besten helfen kann.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page